Hafenkante Bremen Baufeld F12

Das prägnante backsteinerne Gebäude-Ensemble umschließt einen privaten grünen Hof, der sich zum Landschaftraum der Weser hin öffnet. Zu den Straßen und zum Platz hin zeigt sich der Weserhof eindeutig städtisch und steinern. Zum Hof und zur Weser sind die Fassaden grosszügig geöffnet und ermöglichen Ausblicke ins Grüne.
Die auf den ersten Blick einfachen, regelmäßig gegliederten Fassaden werden durch die vielfältigen Möglichkeiten des Klinkermauerwerks strukturiert. Es gibt Rücksprünge, Läuferschichten und durchbrochene Wandflächen. Ergänzend zum roten Stein verleihen Elemente aus goldbronzefarbenem Metall der Fassade ein leichtes Schimmern und einen heiteren Glanz.
Es gibt sieben identitätsstiftende Eingänge, die sich in Maßstab und Anmutung an dem jeweiligen Platz- oder Straßenraum orientieren, an dem Sie sich befinden.
Ein angemessenes Maß an Privatheit und Schutz vor zu viel Einblick durch die großzügigen Fenster wird im Erdgeschoß und im ersten Obergeschoss durch die Absturzsicherungen aus Metall gewährleistet, die im Erdgeschoß opak und im ersten Obergeschoss transluzent sind. In den darüber liegenden Wohnungen erlauben gläserne Absturzsicherungen weite Ausblicke. Die Wohnungen am Boulevardplatz erhalten zusätzlichen Schutz durch erhöht gelegene kleine Gartenbereiche, mit einer steinernen Brüstung.
Vier kleine gläserne Dachaufbauten auf den Häusern am Boulevard betonen die großen Eingänge zum Weserhof am Boulevard und Boulevardplatz und bieten über die Gebäude hinweg einen ganz besonderen Blick auf den Fluss und die Stadt.
Die Wohnungen im Erdgeschoss des Ensembles erfahren durch großzügige der Straße abgewandte private Gartenbereiche und Terrassen eine Aufwertung. Im vierten Obergeschoss gewinnen die Wohnungen eine besondere Qualität durch Dachterrassen und die vier kleinen Dachaufbauten. Alle anderen Wohnungen haben großzügige Balkone/Loggien vorwiegend mit Süd- und West -Ausrichtung sowie größtenteils Blick in den Landschaftsraum der Weser.
Neben den privaten Gartenflächen bietet der Hof großzügige gemeinschaftlich nutzbare Flächen mit Spiel- und Aufenthaltsangeboten. In einem dem Ensemble entsprechenden klaren Rahmen gibt es Pflanzungen von hohen Gräsern und Bambus, die sich mit dem Wind bewegen und mit Ihrer weichen Struktur einen spannenden Kontrast zu den klaren Kanten des Klinkerensembles bilden.

Wettbewerb
2014

Leistungsbild
Wettbewerbsentwurf

Standort
Bremen

Bauherr
BREBAU Bremen

Veröffentlichungen
<a href="http://www.competitionline.com/de/ergebnisse/173194" title="competitionline…173194" target="_blank">
competitionline.com</a>

Auszeichnungen
2. Preis